Gottesdienst Trennung_2017_bearbeitet3

Ein besonderer Gottesdienst in Corona Zeiten

Datum:
1. Dez. 2020
Neuen Halt finden bei Trennung /Scheidung. Ein Rückblick auf den Gottesdienst vom 27. November

Das Labyrinth stand im Mittelpunkt des diesjährigen Gottesdienstes für Menschen nach Trennung und Scheidung in der Kapelle Madonna in den Trümnern, St. Kolumba. Es steht symbolhaft für viele Wege, Umwege, Kehrtwendungen, die Menschen nach der Erfahrung von Trennung und/oder Scheidung machen, um wieder zu ihrer Mitte zu finden. In Texten, Predigt und Gebeten ging es um die Zusage Gottes "Ich bin mit dir" auf all diesen Wegen -  in Schmerz und Enttäiuschung, aber auch in zaghaften oder schon mutigen Schritten zu einem Neuanfang. Zum Abschied nahmen die Teilnehmenden eine Karte mit Gebets- und Segenstext mit und ließen sich mit einem kleinen hölzernen "Handschmeichler" mit eingraviertem Labyrinth beschenken.

Katholikenausschuss und Katholische Ehepastoral verantworten und gestalten diesen Gottesdienst, der nun schon seit 10 Jahren - inzwischen zweimal im Jahr - stattfindet.