Kontakt

Domkloster 3
50667 Köln
Telefon: 0221 - 92 58 47 80
Fax: 0221 - 92 58 47 71


E-Mail: koeln@katholikenausschuss.de

Anfahrtsbeschreibung

Der Arbeitsbericht des KA "Gesagt - getan" für das Jahr 2018

Termine

Werkgespräch
"Mit Blick auf ..."
05.02.2020 - Jeden ersten Mittwoch im Monat, 18 bis 19 Uhr, Unkostenbeitrag € 5,- oder eine gültige Jahreskarte
Regionaltage für Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Köln
08.02.2020 - "Da Geht was" - Regionaltage für Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Köln Was? Wie? Wo? Wozu?
Gottesdienst Trennung Scheidung
20.03.2020 - „Neuen Halt finden bei Trennung/Scheidung" - ein besonderer Gottesdienst Zu einem besonderen Gottesdienst an einem symbolträchtigen Ort – Kapelle an St Kolumba, „Madonna in den Trümmern“ - lädt der KA und Kath. Ehepastoral im Erzbistum Köln ein.

Sonst noch ...

Podiumsgespräch zur Kremierung
29.12.2017 - KA und Evangelischer Kirchenverband Köln und Region hatten eingeladen zum Thema "Umgang mit der Asche verstorbener Menschen".
Gemeinsam gegen Antisemitismus
19.11.2017 - Gesammelte Aufmerksamkeit und betroffene Stille im abendlichen Einkaufstrubel -

#freiefahrtfuerfreiwillige

Wir unterstützen die Forderung #Freie fahrt für Freiwillige und meinen damit kostenfreie oder kostengünstige ÖPNV-Tickets für alle Freiwilligen in ihrem jeweiligen Bundesland.

Ohne Ehrenamtler würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Dies merken wir insbesondere im kirchlichen Engagement. Jeden Tag machen sich über 100.000 Freiwillige auf den Weg in ihre Einrichtung.
Sie spenden ihre Zeit, um sich gesellschaftlich zu engagieren – freiwillig!

Als Anerkennung erhalten sie ein Taschengeld, von dem sie meist auch die Fahrtkosten zu ihrer Einsatzstelle bezahlen müssen. Oftmals liegt der Ort des Engagements weiter als einen Spaziergang vom Wohnort entfernt, so dass Verkehrsmittel genutzt werden müssen. Wir fordern #freiefahrtfuerfreiwillige und meinen damit kostenfreie oder kostengünstige ÖPNV-Tickets für alle Freiwilligen in ihrem jeweiligen Bundesland.

 

Was haben Sie davon?

Die Aktion hat in den letzten Jahren große mediale und politische Aufmerksamkeit erhalten. Nutzen Sie Ihre Chance, sich öffentlich zu positionieren und zu zeigen, wie wichtig Ihnen das Thema ist. Bringen Sie Ihren Freiwilligen Wertschätzung entgegen, indem Sie sich für eine größere Anerkennung der Freiwilligendienste auf gesellschaftlicher und politischer Ebene einsetzen. Freiwillige sollen ihre Einsatzstelle kostengünstig und unkompliziert erreichen können. Das erhöht die Zufriedenheit Ihrer Freiwilligen und vergrößert das Einzugsgebiet möglicher Bewerber_innen für Ihre Einrichtung.

Informieren Sie Ihre aktuellen Freiwilligen über die Aktion und motivieren Sie sie, sich für ihre Bedürfnisse und für zukünftige Freiwillige einzusetzen.

 

Weitere Informationen und wie Sie an der Aktion teilnehmen können, finden Sie unter

https://bit.ly/2XlePRa

und unter https://freiwilligesjahr-nrw.ijgd.de/

 

Zurück