Kontakt

Domkloster 3
50667 Köln
Telefon: 0221 - 92 58 47 80
Fax: 0221 - 92 58 47 71


E-Mail: koeln@katholikenausschuss.de

Anfahrtsbeschreibung

Der Arbeitsbericht des KA "Gesagt - getan" für das Jahr 2017

Sonst noch ...

Podiumsgespräch zur Kremierung
29.12.2017 - KA und Evangelischer Kirchenverband Köln und Region hatten eingeladen zum Thema ?Umgang mit der Asche verstorbener Menschen?.
Gemeinsam gegen Antisemitismus
19.11.2017 - Gesammelte Aufmerksamkeit und betroffene Stille im abendlichen Einkaufstrubel -

Jerzy Groß-Gedächtniskonzert

Mit Musik, Film, Bildern und Texten wurde der Zeitzeuge und Überlebende von Schindlers Liste ? Jerzy Groß - für viele Menschen in der Kirche St. Peter lebendig. 88 Jahre alt wäre er geworden an diesem Tag, zu dem der KA in seinem Andenken eingeladen hatte.

"Vergesst mich nicht, aber habt Spaß!“  - so seine Aufforderung kurz vor seinem Tod im Jahre 2014. In Anwesenheit von Jerzy Groß‘ Sohn und Schwiegertochter begrüßte KA-Vorsitzende Hannelore Bartscherer die Gäste und ermutigte dazu, das Gedenken an diesen Zeitzeugen lebendig zu halten. Begrüßung Hannelore Bartscherer

Judith Stapf (Violine), Hanna Heim (Fagott) und Wolfgang Klein-Richter (Klavier) spielten Werke von M. Glinka, R. Strauss, G. Pierne und - besonders berührend – die Meditation aus Thais für Violine und Klavier von J. Massenet. Berührend auch deshalb, weil Judith Stapf es für ihn zu seinem 80. Geburtstag gespielt hatte.

Angela Krumpen las Passagen aus dem Buch „Spiel mir das Lied vom Leben“ und zeichnete ihren eigenen Weg und den des KA mit Jerzy Groß nach – von der ersten Begegnung bis zu seinem Tod und darüber hinaus. Filmeinspielungen und historische Fotos rundeten das Bild ab.

Detaillierte Informationen zu Jerzy Groß und zur Homepage Spiel mir das Lied vom Leben

Zurück